Eine Stadt für alle

Wenn immer mehr Menschen alt werden, steigt auch die Zahl der altersbedingten Krankheiten. In Bad Cannstatt haben sich im Netzwerk „Demenzfreundliches Bad Cannstatt“ mittlerweile 20 ProjektpartnerInnen zusammengeschlossen, die sich für eine lebenswerte Stadt für alle einsetzen. Dieser Beitrag von Sabine Reichle erschien erstmals in der Caritas vor Ort, Ausgabe 03/2015, Seite 5.

S.4-5_Alte Frau mit jüngerer_HOP_9017

Foto: Deutscher Caritasverband e.V./ KNA-Bild

Immer mehr Menschen werden alt. Viele genießen ihr Leben bis ins hohe Alter, sind gesund und geistig aktiv. Aber der demografische Wandel führt auch dazu, dass die Zahl der altersbedingten Krankheiten steigt. So leben in Stuttgart rund 7.000 demenzkranke Menschen. Zwei Drittel von ihnen leben zu Hause, ein Drittel in stationären Einrichtungen.

Neben einer medizinischen und pflegerischen Versorgung brauchen diese Menschen die Unterstützung von möglichst vielen. Sie sind angewiesen auf eine verständnisvolle Nachbarschaft und Mitmenschen, die ihnen sicher und respektvoll begegnen können. Vereine, Institutionen, Behörden, die gelernt haben, gut mit Menschen mit Demenz umzugehen, sorgen dafür, dass sich Menschen trotz ihrer Beeinträchtigung in ihrer gewohnten Umgebung zu Hause fühlen. Und Menschen mit Demenz brauchen eine Infrastruktur, die ihren Bedürfnissen angepasst ist.

Um Menschen mit altersbedingt geistigen Einschränkungen zukünftig ein menschenwürdiges Leben in ihrem Stadtteil zu ermöglichen, haben sich unter der Koordination des Caritasverbandes für Stuttgart verschiedene ProjektpartnerInnen zur Initiative „Demenzfreundliches Bad Cannstatt“ zusammengeschlossen. Sie wollen aufklären und informieren. Sie verstehen sich als AnsprechpartnerInnen für Betroffene und deren Angehörige und als BrückenbauerInnen zwischen den einzelnen Gruppen.

Im Netzwerk „Demenzfreundliches Bad Cannstatt“ bündeln sich die Kompetenzen und Erfahrungen der verschiedenen Einrichtungen und Institutionen. Die ProjektpartnerInnen geben Rat und Hilfe weiter und ergänzen sich mit ihren Angeboten. Sie verstehen sich dabei als AnsprechpartnerInnen für Menschen, die als Betroffene oder Angehörige Fragen haben, sowie für Institutionen, die sich professionell und ehrenamtlich um Menschen mit Demenz kümmern. Die KooperationspartnerInnen wollen professionelle und nicht professionelle Angebote besser vernetzen und, wo es nötig ist, neue Hilfen entwickeln. Dazu gehört nicht nur die Unterstützung professioneller Hilfen, auch Menschen, die als NachbarInnen oder Freunde Fragen haben und Rat brauchen, können sich an die Initiative wenden.

Damit Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in Bad Cannstatt gut leben können, sind alle Bad CannstatterInnen wichtig: Verwandte, NachbarInnen, FreundInnen, ÄrztInnen, Banken, Einzelhandel, Nachbarschaftstreffs, Polizei, Kindergärten, Schulen, Pflegeeinrichtungen, Kulturschaffende. Eine demenzfreundliche Stadt bietet mehr Lebensqualität für alle und nicht nur für die, die auf Unterstützung angewiesen sind.

Die Initiative „Demenzfreundliches Bad Cannstatt“ informiert über ihre Aktivitäten auf ihrer Homepage. Dort sind auch die Termine der regelmäßigen Infoveranstaltungen zu finden.

Wer Fragen zum Projekt hat oder sich engagieren möchte, kann sich an den Projektkoordinator Jochen Ostertag wenden: Telefon 0711 52046060 oder E-Mail j.ostertag[at]caritas-stuttgart.de

Headerbild vom Jubiläumsfest unseres Bischof-Moser-Hauses.

Lesen Sie mehr in unserer Caritas vor Ort 3/15Eine Stadt für alle

Kostenlose Bestellung
Sie können “Caritas vor Ort” bequem und kostenfrei per E-Mail bestellen. Geben Sie Ihren Namen, Anschrift, E-Mail-Adresse sowie die gewünschte Ausgabe an

Ihre Ansprechpartnerin für kostenlose Bestellungen:
Christine Röder-Socci
Caritasverband für Stuttgart e.V.
Sozialmarketing
Strombergstraße 11
70188 Stuttgart
Telefon: 0711 2809-2780
Telefax: 0711 2809-2411
c.roeder-socci[at]caritas-stuttgart.de

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s