Reiz, Nutzen und Gefahren sozialer Netzwerke

Menschen mit Behinderung können auf Facebook und Co oft barrierefreier als im Alltag kommunizieren. Wenig Bedenken haben sie meist hinsichtlich der Gefahren sozialer Netzwerke, wie etwa des Suchtpotentials.

Von Ansgar Skoda. Dieser Artikel erschien erstmals in der Caritas vor Ort, Ausgabe 02/2014, Seite 8.

S.8_Frau Klein NTW 006_üaDiana Hassel und Annalena Klein arbeiten gemeinsam in der Fertigung unserer Neckartalwerkstätten für Menschen mit Behinderung. Sie nutzen leidenschaftlich gerne soziale Netzwerke wie Facebook, WhatsApp oder Youtube, um sich im Chat auszutauschen, sich zu informieren oder um Videos zu gucken und zu teilen. Nach der Arbeit sind oft über drei Stunden online. Manchmal schauen sie auch schon in der Mittagspause auf ihr Smartphone, um zu sehen, was ihre Facebook-Freunde so an Neuigkeiten posten.

Continue reading

Kein Nischencafé mehr

S.9_LesBar_Nov.2011 019An sechs Wochentagen bedient im barrierefreien Café LesBar in der Stuttgarter Stadtbibliothek ein freundliches Service-Team aus MitarbeiterInnen mit und ohne Behinderung. Der direkte Kontakt mit den Gästen ist manchmal eine Herausforderung, an der das Personal gerne wächst.

Von Ansgar Skoda. Dieser Artikel erschien erstmals in der Caritas vor Ort, Ausgabe 02/2014, Seite 9.

Ein begehrter Arbeitsplatz ist es, im 8. Stock der Stadtbibliothek zentral gelegenen Café LesBar zu bedienen. Aus hohen Fenstern eröffnet sich im lichten Café ein weiter Blick auf Stuttgart. Das Café mit 40 Sitzplätzen ermöglicht als Außenstelle der Neckartalwerkstätten Menschen mit Behinderung die Eingliederung in die Arbeitswelt. Von Montags bis Samstags hat es von zehn bis 18 Uhr geöffnet und zehn fest angestellte Beschäftigte arbeiten im Zwei-Schichten-Betrieb jeweils siebeneinhalb Stunden täglich.

Continue reading

Letzte Eindrücke vor der Heimfahrt

Berlin3GUTEtwa 20 MitarbeiterInnen aus dem Berufsbildungsbereich unserer Neckartalwerkstätten machen vom 7. bis zum 10. Mai eine Berlinfahrt für politisch Interessierte zur Bundestagsabgeordneten Ute Vogt (SPD). Sie berichten hier zeitnah über Ihre Reiseerfahrungen.

Bericht vom 4. Tag, 10. Mai

Continue reading

Klappe die 3-te und Action…

Bild1

Endlich der Besuch im Deutschen Bundestag.

Etwa 20 MitarbeiterInnen aus dem Berufsbildungsbereich unserer Neckartalwerkstätten machen vom 7. bis zum 10. Mai eine Berlinfahrt für politisch Interessierte zur Bundestagsabgeordneten Ute Vogt (SPD). Sie berichten hier zeitnah über Ihre Reiseerfahrungen.

Bericht vom 3. Tag, 9. Mai

Heute geht es ab zum Bundestag, wohl der Höhepunkt unserer politischen Reise.

Continue reading

Klappe die 2-te, Action!

Etwa 20 MitarbeiterInnen aus dem Berufsbildungsbereich unserer Neckartalwerkstätten machen vom 7. bis zum 10. Mai eine Berlinfahrt für politisch Interessierte zur Bundestagsabgeordneten Ute Vogt (SPD). Sie berichten hier zeitnah über Ihre Reiseerfahrungen.

Bericht vom 2. Tag, 8. Mai
von Karin Schiller und Markus Haaf
Vor dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Unterwegs zum Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

 

Für den Tag haben wir uns an einem reichhaltigen Frühstücksbuffet gestärkt.

Um 9.oo Uhr ging es dann los zum Ministerium für Wirtschaft und Energie. Für uns unfassbar, hier arbeiten in einem Ministerium 1.700 Personen. Der Boss des Ganzen ist Sigmar Gabriel, unser Wirtschftsminister.
Herr Gabriel hat seine engsten Mitarbeiter und zwar 6 Staatssekretäre.
Nach einem echt erfrischendem Vortrag ging es dann weiter…..ohne Pause!

Politische Bildung zum Staunen und Anfassen

Berlin, Bild: Ansgar SkodaEtwa 20 MitarbeiterInnen aus dem Berufsbildungsbereich unserer Neckartalwerkstätten machen vom 7. bis zum 10. Mai eine Berlinfahrt für politisch Interessierte zur Bundestagsabgeordneten Ute Vogt (SPD). Sie berichten hier zeitnah über Ihre Reiseerfahrungen.

Wir BBB-ler der Neckartalwerkstätten grüßen aus der Hauptstadt Berlin.

Continue reading