Kunst als Weg

Auf Facebook, Google+ und Twitter stellen KünstlerInnen aus den zahlreichen Kreativwerkstätten, Malateliers und Kunstgruppen unseres Verbandes sich und ihre Werke vor. Dieser Beitrag von Ansgar Skoda erschien erstmals in der Caritas vor Ort, Ausgabe 03/2015, Seite 11.

Header FBIn vielen unserer Einrichtungen bietet der Stuttgarter Caritasverband Kreativwerkstätten für arbeitslose, obdachlose oder alte Menschen, sowie für MigrantInnen, Menschen mit Behinderung oder einer Suchtkrankheit an. Zahlreiche unentdeckte Kunsttalente leben in unseren Wohnangeboten und arbeiten hier weitgehend für sich alleine. Deshalb begleiten wir mit unserer Social Media-Serie cARiTas – Kunst als Weg wöchentlich photographisch künstlerische Prozesse in unseren Einrichtungen und stellen in regelmäßigen Abständen unsere Kreativangebote, einzelne KünstlerInnen, ihre Geschichten und ihre Werke vor.

Continue reading

Networking auf dem Barcamp Stuttgart

Am 20. und 21. September war ich als Social Media Manager unseres Verbandes auf einem Barcamp, einer offenen Tagung im Stuttgarter Bildungszentrum Hospitalhof. Ein Kurzbericht über meine Eindrücke.

Von Ansgar Skoda

Barcamp

Auch abends gab es Barcamp-Events

Herzstück von Social Media ist das Management von Identität, Information und Beziehungen. Bei den Social Media-Kanälen unseres Verbandes verfolge ich diese kreative Tätigkeit unter anderem auf den Kanälen Twitter, Google+, Facebook und unseren Blogs, die ich seit einigen Monaten auf- oder ausbaue. Um Inspirationen und einen Eindruck von den Social Media-Aktivitäten und -strategien anderer Verbände und Unternehmen zu gewinnen und um über neue Trends und Tools informiert zu sein, besuche ich regelmäßig Events zu digitalen Themen wie unter anderem den Social Media Club Stuttgart oder den Webmontag. Ein besonderes großes, mehrtägiges Ereignis, an dem ich teilnahm, war jüngst das Barcamp Stuttgart. Hier diskutierten etwa 200 TeilnehmerInnen lebhaft ein Wochenende lang über soziale Medien und die Vor- und Nachteile einzelner Netzwerke und Tools.

Continue reading

Reiz, Nutzen und Gefahren sozialer Netzwerke

Menschen mit Behinderung können auf Facebook und Co oft barrierefreier als im Alltag kommunizieren. Wenig Bedenken haben sie meist hinsichtlich der Gefahren sozialer Netzwerke, wie etwa des Suchtpotentials.

Von Ansgar Skoda. Dieser Artikel erschien erstmals in der Caritas vor Ort, Ausgabe 02/2014, Seite 8.

S.8_Frau Klein NTW 006_üaDiana Hassel und Annalena Klein arbeiten gemeinsam in der Fertigung unserer Neckartalwerkstätten für Menschen mit Behinderung. Sie nutzen leidenschaftlich gerne soziale Netzwerke wie Facebook, WhatsApp oder Youtube, um sich im Chat auszutauschen, sich zu informieren oder um Videos zu gucken und zu teilen. Nach der Arbeit sind oft über drei Stunden online. Manchmal schauen sie auch schon in der Mittagspause auf ihr Smartphone, um zu sehen, was ihre Facebook-Freunde so an Neuigkeiten posten.

Continue reading