Vietnamesische Auszubildende verstärken unsere Pflegeheime

Altenhilfe2 von Joachim Treiber, Hausleitung unseres Hauses Adam Müller-Guttenbrunn

Am Montag, den 14. September war ein reges Treiben auf dem Stuttgarter Hauptbahnhof. Delegationen mehrerer Stuttgarter Altenhilfeträger waren anwesend, um ihre zukünftigen Auszubildenden in Empfang zu nehmen.

Continue reading

Vocatium 4.0: Wie wirken die Messeauftritte des Caritasverbands für Stuttgart? Wir haben nachgefragt!

von Julian Marx, Personalreferent und Messekoordination im Team Zentraler Service und Personalorganisation (ZSPO)

vocatium1 Als Caritasverband für Stuttgart setzen wir uns aktiv für die hilfebedürftigen Menschen im Stadtgebiet Stuttgart ein.

Um diese Aufgabe zu bewältigen ist es von zentraler Bedeutung, dass wir auch in Zukunft ausreichend Menschen für eine Mitarbeit bei uns begeistern können – und das, bei einem sinkenden Anteil der Bevölkerung im erwerbstätigen Alter und einer oftmals steigenden Nachfrage nach unseren Dienstleistungen in den verschiedenen Handlungs-/ Geschäftsfeldern.

Continue reading

Zukunft gestalten – sozialen Ausgleich schaffen

Caritasdirektor Ulrich Ahlert beendet im Sommer 2015 seinen aktiven Dienst im Caritasverband für Stuttgart. Im Gespräch mit unserem Pressesprecher Friedemann Müns-Österle blickt er auf 15 Jahre Caritasarbeit in der Landeshauptstadt zurück.

Erstmals erschienen im Jahresbericht 2014/15, Seiten 8-11.

Ulrich Ahlert

Ulrich Ahlert

Herr Ahlert, seit dem Jahr 2000 sind Sie Vorstand des Caritasverbandes für Stuttgart. In diesem Sommer gehen Sie in den Ruhestand. Wenn Sie auf die vergangenen fünfzehn Jahre zurückblicken, welchen Stellenwert hatten soziale Themen in Stuttgart vor fünfzehn Jahren, welchen haben sie heute?

Ulrich Ahlert: Wenn ich zurückschaue dann würde ich sagen, dass Stuttgart über die vielen Jahre hinweg eine soziale Stadt geblieben ist, die sich um eine gute soziale Grundversorgung der Menschen und um ein hohes Maß an Integration bemüht. Wo die Verantwortlichen auch bereit sind, sich verschärfende soziale Konflikte und Problemlagen anzupacken. Natürlich gab es Unterschiede in der Gewichtung, auch bedingt durch politische Mehrheiten, aber ich glaube, diese Grundhaltung einer liberal und offen geführten Großstadt ist geblieben. Eine Grundhaltung, die aus meiner Sicht am stärksten Oberbürgermeister Rommel, den ich persönlich noch erlebt habe, geprägt hat.

Continue reading

Projekt „ZeBra“ im Haus St. Ulrich feiert erstes Jubiläumsjahr

Ältere Menschen mit Migrantionshintergrund finden den Weg in unsere stationäre Altenhilfe

von Valerio Polimeni, Mitarbeiter unseres Projektes “Zugänge erleichtern – Brücken bauen (ZeBra)”

Projektmitarbeiter Valerio Polimeni (Mitte)

Projektmitarbeiter Valerio Polimeni (Mitte) bei Jubiläumsfeier am 2. März

Eine ganze Reihe von Zugangsbarrieren können ältere Menschen mit Migrationshintergrund daran hindern, die Angebote im Bereich der Pflege rechtzeitig in Anspruch zu nehmen. Obwohl die kultursensible Pflege inzwischen Standard in den Pflegeheimen des Caritasverbandes in Stuttgart ist, spielen Sprachbarriere, Informationsdefizite, Rechtsunsicherheit, Kulturunterschiede, ein anderes kulturelles Verständnis zum Thema Gesundheit und Krankheit, aber auch Sorgen hinsichtlich der Finanzierung weiterhin eine große Rolle.

Continue reading