Mobile Jugendarbeit verbindet Kontinente

von Torsten Juchem, Jonas Puhm und Sarah Wimmer aus unserer Mobilen Jugendarbeit

Mobile Jugendarbeit2In Stuttgart daheim, in der Welt zuhause! Das trifft auf das Konzept der Mobilen Jugendarbeit zu, das sich in den 1960er Jahren in Stuttgart entwickelt hat und schon seit vielen Jahren über die deutschen Grenzen hinaus erfolgreich praktiziert wird. Für Jugendliche, die von Ausgrenzung bedroht oder betroffen sind und die zu anderen (hochschwelligeren) Unterstützungsangeboten keinen direkten Zugang finden.
Im ostafrikanischen Land Kenia leitet der kenianische Sozialarbeiter Davies Okombo seit Herbst 2014 das erste afrikanische Modellprojekt für Mobile Jugendarbeit. In der westkenianischen Stadt Kisumu, die mit über 300.000 Einwohnerinnen die drittgrößte Stadt des Landes ist, sind die Herausforderungen der Jugendarbeit immens.

Continue reading

Zukunft der Mobilen Jugendarbeit in Stuttgart

Foto (c) Joachim E. Röttgers Graffiti

Im September 2013 wurde das Forschungsprojekt „Zukunft der Mobilen Jugendarbeit in Stuttgart – Strategische Ausrichtung und theoretische Fundierung“ gestartet. Ziel des Projekts ist eine aktuelle Konzeption. Dieser Konzeptions-entwicklungsprozess wurde durch das Institut für angewandte Sozialwissenschaften (IfaS) an der Dualen Hochschule Stuttgart wissenschaftlich begleitet.

Erstmals ungekürzt erschienen im Jahresbericht 2014/15, von Prof. Dr. Thomas Meyer, Clara Strähle und Christina Kieslinger vom Institut für angewandte Sozialwissenschaften (IfaS) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart

Continue reading

Die Mobilen in Berlin – Einladung von Cem Özdemir ins Abgeordnetenhaus

von Morena Grossmann und Andrea Krombacher aus der Mobilen Jugendarbeit Nord unseres Hauses 49

4_Haus 49 in Berlin 2015Dank der Einladung von Cem Özdemir, Mitglied des Deutschen Bundestages, konnten wir mit acht Jugendlichen vom Projekt „Freunde schaffen Erfolg“ die Reise in die Hauptstadt antreten. Nachdem wir unsere Zimmer in der Jugendherberge bezogen hatten, konnten wir gleich am ersten Abend beim Besuch des Fernsehturms Berlin von oben und bei Nacht betrachten. Die Dimensionen der Großstadt machten vor allem auf unsere Jugendlichen großen Eindruck.

Continue reading

„Wenn wir das schaffen, schaffen wir auch den Hauptschulabschluss!“

Ein erlebnispädagogisches Abenteuer mit der Schulsozialarbeit und SchülerInnen der 6. Klasse der Werkrealschule Uhlandschule

von Katharina Litsche aus unserer Schulsozialarbeit Uhlandschule, Mobile Jugendarbeit Rot

Schulsoz.arbeit Uhlandshöhe_Schutzhuette bei den Hoellenloechern 2015_1Einmal Wildnis und zurück ist ein Projekt, das seit einigen Jahren von der Mobilen Jugendarbeit mit Schulklassen durchgeführt wird, und die 6. Klasse der Uhlandschule in Stuttgart-Rot nahm diese Herausforderung an: Drei Tage wandern, draußen schlafen, selbst Lebensmittel besorgen, zusammen halten und vor allem durchhalten war angesagt!

Continue reading

Adventure-Tage der Mobilen Jugendarbeit und Kindersozialarbeit

Die Mobile Jugendarbeit und Kindersozialarbeit in Degerloch und Fasanenhof auf Adventure-Tagen1von Stefan Köhler aus unserer Mobilen Kindersozialarbeit Fasanenhof

Zusammen mit der Mobilen Jugendarbeit Degerloch, Fasanenhof und der Mobilen Kindersozialarbeit Fasanenhof sind insgesamt elf Kinder auf die Schwäbische Alb, auf zwei Abendteuer-Tage nach Bad Urach aufgebrochen. In der Fahrzeug-Kolonne ging es mittwochmorgens zum Naturfreundehaus in Bad Urach. Nach der Zimmereinteilung musste erst einmal das Essen in die dazugehörigen Essenszubereitungsgruppen eingeteilt werden.

Continue reading